HYPO FESTZINS erhält Note „sehr gut“ (1-) vom Analyse-Haus Werteanalysen.de

HYPO FESTZINS erhält Note „sehr gut“ (1-) vom Analyse-Haus Werteanalysen.de

Die Marke Werteanalysen ist seit 2014 im deutschsprachigen Bereich als Analysemedium für jegliche Art von Kapitalanlagen etabliert. Der Analyst Philip Nerb erarbeitet mit seinem auf qualitativen Merkmalen basierenden Analysestil eine qualifizierte Meinung zur jeweiligen Emission, die über Werteanalysen oder exklusiv vom jeweiligen Emittenten veröffentlicht wird.

Analyst Philip Nerb
Analyst Philip Nerb

Summa Summarum, so Analyst Philip Nerb, halte ich das Konzept „Hypo Festzins“ der BodenWert Immobilien AG, München, für sehr gut. Es handelt sich um einen seriösen Anbieter mit großer Erfahrung (BodenWert Immobilien AG: Vorstand, Aufsichtsrat und Beirat). Zudem ist Emissionshistorie tadellos: Bei sämtlichen Kapitalanlagen erfolgten die die Zins- und Rückzahlungen immer pünktlich und vollständig. Die projektbezogenen Anleihen mit hoher Besicherung über einen Grundbucheintrag (HYPO FESTZINS) verdienen seiner Meinung nach für das Konzept die Bewertung mit „sehr gut“ (1-).

Lobend hebt Analyst Nerb hervor, dass die BodenWert Immobilien AG auf Fragen im Rahmen der Analyse umgehend reagierte. Als besondere Stärke sieht er die mehrjährige Historie und dass alle bisherigen Emissionen zurückgezahlt sind oder problemlos laufen.

Der HYPO FESTZINS weise ein überzeugendes Chancen-Risi­ko-Profil auf, da die projektbezogenen Anleihen eine hohe Absicherung durch wertbasierte Grundschulden haben. Die gepaart m kurzen Laufzeiten rundet das positive Gesamtbild ab.

Werteanalysen.de führt weiter aus:

Die BodenWert Immobilien AG (BWI), München, agiert seit 2013 als Immobili­enentwickler, Bauträger und im Bereich Bestandsimmobilien. Vorstand, Aufsichts­rat und Beirat sind sämtlich ausgewiesene Fachleute und verfügen über langjährige Erfahrung im Immobilienbereich. Bis dato wurden über € 7 Mio. Nachrangdarlehen (Emissionen eingestellt im September 2015) und Anleihen emittiert. Bei einer Grundstücksentwicklung in Regensburg wurde eine Kapitalverdoppelung inner­halb von 27 Monaten erreicht. Die BWI nutzt ihre weitgeknüpften Netzwerke, um lukrative Objekte zu akquirieren. Vor dem Hintergrund des harten Wettbewerbs liegt hier auch eine der größten Heraus­forderungen für die Anbieterin.

Werteanalysen zum Konzept:

Investmentanalyse Bodenwert Hypo FestzinsDer Anleger investiert in festverzinsliche Anleihen („Hypo Festzins“) mit kurz- bis mittelfristigen Laufzeiten, die von BWI auch vorzeitig zurückgezahlt werden kön­nen. Da die einzelnen Anleihen meist pro­jektbezogen sind, ist die Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung realistisch und sinnvoll. Der Anleger ist grundbuchrecht­lich über einen Treuhänder abgesichert. In der Regel steht er beim jeweiligen Projekt dank einer partiellen Bankfinanzierung an zweiter Stelle. BWI spricht in den Unter­lagen daher stets von einem Totalverlu­strisiko, auch wenn dieses dank der pro­jektbezogenen Kapitalaufnahme und der stets planbaren Projektparameter meiner Meinung nach ausgesprochen unwahr­scheinlich ist.

Die Verzinsung liegt bei jeder Anleihe über 4 % p. a. (Zinszahlung monatlich), abhän­gig vom jeweiligen Projekt und der Lauf­zeit. In jedem Fall erfolgt die Besicherung auf Basis eines externen Wertgutachtens, daher kann keine Unterbesicherung (stets abhängig vom aktuellen Marktwert) er­folgen. Unter dem Strich ist das Konzept sehr interessant: Jede Anleihe ist klar im­mobilienbezogen, womit der Anleger sich tatsächlich auch von der jeweiligen Immobilie persönlich überzeugen kann. Laufzeit und Risikoprämie sind ebenfalls überzeugend. Wenn BWI noch für ausrei­chend Projekte sorgen und ihr Eigenkapi­tal stärken kann, dürfte sich ein Investor gut aufgehoben fühlen.

Die komplette Analyse finden sie unter: http://www.werteanalysen.de/Analyse/537.html

Titelbild: Urheber: suwichaw / 123RF Standard-Bild

BodenWert Immobilien AG, Kaiserstr. 28, 80801 München